Mit seinem Romandebüt "Vilm. Der Regenplanet"/"Vilm. Die Eingeborenen" gewann Karsten Kruschel 2010 den "Deutschen Science Fiction Preis" für den besten Roman des Jahres - der Roman "Galdäa. Der ungeschlagene Krieg" wiederholte 2012 diesen Erfolg.

Karsten Kruschel lebt als freier Autor in Leipzig. Vorher war er - nicht in dieser Reihenfolge - Kabarettist, Hilfspfleger, Kfz-Lagerist, Call-Center-Agent, eBay-Shop-Betreiber, Pförtner, wissenschaftlicher Assistent, Lehrer, Chefredakteur, Projektleiter und PR-Berater. Er promovierte mit einer Arbeit zur SF-Literatur der DDR (vergriffen, aber als eBook neu erschienen) und veröffentlicht Romane, Erzählungen, Rezensionen und Essays.